,

Fotos für Instagram bearbeiten – der perfekte Feed

Wir stellen sehr häufig fest, das die Frage nach der Bildbearbeitung für & mit Instagram ziemlich häufig aufkommt. Instagram wird immer wichtiger und es gibt einige Dinge zu beachten. Als erstes müssen wir euch natürlich auch sagen, wir sind nicht Insta-Fame und haben auch erst angefangen mit der App. Shame on us – wir sind halt auch nicht mehr die Jüngsten. Deswegen bekommt ihr von uns hier keine Tips wie man mehr Follower bekommt, da gibts andere Blogger die euch besser weiterhelfen können. Eins haben wir dazu schon gelernt, am besten ihr verbringt viel Zeit mit der App.

Instagram Fotos bearbeiten, Fotografen

Als Fotografen wissen wir relativ schnell wenn wir ein Bild sehen, wie es bearbeitet wurde. Die Bildbearbeitung der App funktioniert im Grund genau gleich wie in Lightroom oder Photoshop. Ursprünglich war Instagram dazu gedacht, Bilder direkt von Smartphone in die App zu laden und so das tägliche Leben zu zeigen. Das ist natürlich längst Vergangenheit. Es werden ganze Shootings für Instagram inszeniert, die meisten Bilder stammen von einer DSLR Kameras und wurden schon am PC passend bearbeitet.

instagram, Bildbearbeitung, perfekter feed

Welche Kamera für Instagram?

Dennoch gibt es ein paar erfolgreiche Instagrammer die nur mit dem Handy fotografieren. Möglich ist also alles. Bei uns findest du eine Mischung aus Allem. Auf unserer Seite vom Blog (@mirrorartsblog) posten wir jede Menge Fotos aus unserem Alltag. Dort posten wir Bilder mit der DSLR, Iphone 6 und seit neuestem mit der Olympus PEN PL 7. Wir haben noch einen zweiten Account (@mirrorartsbeauty) den wir wie eine Art Portfolio unserer Beauty/Portraitfotos verwenden. Dort gibts meist reine DSLR Fotos die mit Photoshop bearbeitet wurden.

Instagram Fotos, Olympus PEN

Wenn ihr Bilder eurer DSLR posten wollt, empfehlen wir euch sie direkt am PC zu verkleinern und via Dropbox App aufs Handy zu laden. Neu sind dazu 1000 Pixel/Lange Kante gut geeignet. Die Olympus hat einen WLAN Zugang direkt zum Handy, was natürlich super praktisch ist.

Bilder für Instagram bearbeiten, mit welcher App?

Weil Zeit bei uns Mangelware ist, bearbeiten wir die Fotos für Instagram nur in der App selbst. Wir verwenden sehr selten Filter weil quasi alle Filter auch manuell erstellt werden können. Um den Feed einheitlich zu gestalten entsättigen wir grundsätzlich alle unsere Bilder die viel Farbe enthalten. Ausserdem wird immer aufgehellt. Den Kontrast passen wir nach Gefühl an und die Details heben wir meist noch ein wenig hervor. Das wars dann auch schon, also keine Hexerei wie ihr seht.

instagram, Bildbearbeitung, perfekter feed

instagram, Bildbearbeitung, perfekter feed

Einheitlicher Instagram Feed?

Du weisst es vermutlich schon. Für Instagram ist es wichtig das der ganze Feed zusammen passt und harmoniert. Das ist leider nicht immer ganz einfach. Hauptsächlich geht es dabei um Farben, aber auch die Auswahl der Filter und die Bearbeitung allgemein. Überleg dir vorher wie dein Feed aussehen soll und was für Themen darin vorkommen sollen.

Unsere 3 Tips für einen einheitlichen Feed

1. Farben kombinieren. Da bei uns durch Reise und Landschaftsfotos teilweise doch Farbe im Spiel ist, achten wir darauf Bilder mit ähnlichen Farben zusammen zu posten. Fünf Bilder mit Lila dann wieder mehr Grün usw.

2. Entsättigen. Ganz einfacher Trick und sowieso momentan im Trend: Entsättigte Bilder. So stechen die einzelnen Farben weniger raus und alles wirkt harmonischer.

3. Passende Motive suchen. Schon vor dem posten überlegen wir uns welche Motive rein passen würden und welche eher nicht. Im Zweifelsfall wird ein Bild auch später nochmal gelöscht wenn es doch nicht so rein passt wie vermutet.

instagram fotos bearbeiten

Zeigt uns unbedingt eure Insta-Feeds!!! Setzt ihr auch auf einen einheitlichen Feed oder postet ihr alles? Auf was achtet ihr?

Beauty Blog Bildbearbeitung

 

next one

BYE Juli – Monatsrückblick