,

Lissabon Travel Diary

Start und Ende unseres Roadtrips in der Algarve war Lissabon. Natürlich haben wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen die Stadt gleich auch zu erkunden bevor wir losfahren. Wir hatten über AirBnb eine sehr moderne Wohnung im Altstadtviertel gefunden und konnten quasi zu Fuss in 5min. in die Stadt. Normalerweise würden wir eine Städtereise nicht gerade mitten im Sommer machen, dank dem kühlen Wind war es aber ganz OK.


lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

Lissabon ist wirklich einzigartig, vorallem die alten Teile der Stadt sind einfach überall wunderschön. Wir haben sicher nicht alles gesehen, einige Sightseeing Stationen gab es dann aber doch. Wir waren grösstenteils zu Fuss oder mit dem Auto unterwegs, das wir bereits ab Flughafen gemietet hatten. Für längere Strecken wie den Belém Tower war das Auto wirklich praktisch. Parken ist in Lissabon (und in ganz Portugal) sehr günstig oder gratis – Vorausgesetzt man findet einen Parkplatz. In der Altstadt ist das Auto ein furchtbarer Klotz am Bein und ihr seid zu Fuss schneller.

Tram 28

Weil es überall als das Must-Do beschrieben wurde, haben wir auch eine Fahrt mit der berühmten Tram 28 gemacht. Wir hatten uns zum Glück dazu entschieden die Tour recht früh zu starten und hatten so sogar das Glück einen Sitzplatz zu ergattern. Auf unserem Rückweg gegen Mittag ist die Bahn gerammelt voll gewesen und wir mussten sogar anstehen um rein zu kommen.
Die Gassen in der Stadt sing unglaublich eng und voller Einbahnen. Wegen dem vielen Verkehr musste die Tram dauernd stehen bleiben und es war warm wie in einem Dampfkessel. Wenn ihr in der Nebensaison dort seid, könnt ihr so eine Tram Fahrt auf jeden Fall machen, so mega spektakulär fanden wir sie dann aber auch wieder nicht.

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

Torre de Belém

Wir waren zweimal am Belem Turm, einmal Nachts und einmal tagsüber. Es gibt einen gemütlichen Park zum sitzen und man kann wieder mal gratis dort parken. Nachts ist der Turm eindeutig spannender finden wir weil sich die Lichter so schön im Wasser spiegeln.

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

Baixa Pombalina

Hier gibts jede Menge leckerer Restaurants und das Tor ist quasi das Ende der Fussgängerzone und der Übergang zum Praça do Comércio. In dieser Gegend sind einige Strassenmusiker unterwegs, die teilweise richtig gut waren. Hier haben wir auch unsere erste Meeresfrüchte Paela gegessen.

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

Praça do Comércio

Den riesigen Platz haben wir eher zufällig entdeckt und wir sind begeistert. Er erinnert uns irgendwie ein bisschen an Venedig. Besonders im Abendlicht ist es hier toll, man kann am Wasser sitzen oder an der Promenade entlang spazieren.

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

Cristo Rei

Komischerweise wird diese Statue im Reiseführer und Online kaum erwähnt. Vielleicht weil ein Auto zum hinkommen schon fast nötig ist, da man über die Brücke auf die andere Seite des Ufers muss. Wir fanden den kleinen Ausflug ganz lohnenswert. Leider waren wir zwar zu spät dran um noch nach oben fahren zu dürfen in der Statue, der Ausblick von unten auf die Brücke und die Stadt ist aber trotzdem genial.

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

Time Out Market

Diesen Tip haben wir auf diversen Blogs gefunden und das ist definitiv der tollste Ort wenn ihr gerne essen probiert. Eine Markthalle in der sich ein kleines Take-Away an das andere reiht. Es gibt Fisch, Chinesisch, Steak, Eis, Süssisgkeiten, Cocktails – eigentlich einfach alles. In der Hochsaison war hier leider sehr viel los und wir mussten ein wenig warten. Das hat sich aber definitiv gelohnt, es war wirklich lecker.

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

Wir haben uns auf jeden Fall vorgenommen noch einmal nach Lissabon zu kommen wenn etwas weniger los ist und es kühler ist. Die Stadt ist einfach wunderschön und wir haben noch viel zu viel nicht gesehen weil wir quasi nur 1.5 Tage Zeit hatten bevor wir losgefahren sind. Wir können euch auf jeden empfehlen euch bei AirBnb umzusehen wenn ihr hier eine Unterkunft sucht. Sogar mitten im Sommer waren noch einige gute und günstige Wohnungen mitten im Zentrum frei. Wart ihr schon mal in Lissabon? Was müssen wir uns beim nächsten Mal unbedingt noch anschauen?

Hier gibts noch ein paar Fotos & ein kleines Video für euch:

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal, Lissabon

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal, Lissabon

lisbon, travel blog, reisefotografie, reise blog, foto blog, Portugal, Lissabon

Lissabon Tipps, Lissabon tips, Lissabon Reisetipps, Lissabon trip, Lissabon Sehenswürdigkeiten, Lissabon Städtereise

 

Beauty Blog Bildbearbeitung

 

next one

Instagram Trends – Watermelone