,

So geht unscharfer Hintergrund auf Fotos

Heute starten wir mit dem Thema unscharfer Hintergrund alias Blende! Wir bekommen sehr oft Fragen von Freunden und Kunden wie das den so funktioniert mit dem fotografieren und für viele die eine Spiegelreflex besitzen ist der manuelle Modus ein kleiner Mythos. Das Geld für eine teuere Kamera auszugeben die man dann nicht bedienen kann ist jedoch ziemlich schade finden wir. Deswegen wollen wir hier mit den allernötigsten Tipps und Infos versorgen damit ihr gute Fotos bekommt. Wer sich für komplizierte Technik und Details interessiert, kann diese immer noch nachlesen. Wir wollen uns hier aufs Wesentliche beschränken damit ihr schnellstmöglich zu guten Ergebnissen kommt.

Unscharfer Hintergrund – Die Blende

Die Blende ist ein ganz zentraler Punkt in der Fotografie und oft verantwortlich für den Unterschied zwischen Digicam und Profi-Foto. Genau genommen regelt die Blende der Kamera wie viel Licht auf den Sensor fällt. Wir verzichten hier absichtlich auf die genaue technische Erklärung und Berechnung weil wir aus eigener Erfahrung wissen, dass genau das einen davon abhält sich damit zu beschäftigen. Mit der Blende entsteht der beliebte unscharfe Hintergrund auf Fotos der viele dazu bewegt sich eine Spiegelreflex zu holen.

Fototips, Fotokurs, unscharfer Hintergrund, Fotografie, Kamera Tips,

Kamereinstellungen

Die Blende stellt ihr obem am Wählrad eurer Kamera ein. Wenn ihr eure Blende kontrollieren wollt, wird diese auf dem Display oben oder auch wenn ihr durch den Sucher schaut angezeigt. Die Zahlen reichen je nach Objektiv von 1.2-16. Viele günstige Objektive starten jedoch erst bei 3.5 zum Beispiel. Im Modus AV regelt die Kamera (Canon) alle anderen Einstellung selbst und lässt euch nur die Blende bestimmen. Für den Anfang ist das gut zum üben.

Je niedriger die Zahl der Blende ist, desto kleiner ist der Bereich der scharf ist im Bild. Je weiter die Blende geöffnet werden kann, desto teurer sind dann auch die Objektive. Objektive mit einer Blende von 1.2-2.8 werden dann lichtstark genannt und haben meist die schönsten Effekte.

Je weiter offen die Blende ist, desto heller ist das Bild. Somit könnt ihr mit lichtstarken Objektiven auch noch schöne Fotos machen wenn es für ein anderes Objektiv mit einer Blende von 5.6 schon zu dunkel ist.

Wenn ihr eine bestimmte Blende einstellen wollt und das Bild zu hell/dunkel wird, könnt ihr das mit den anderen zwei Einstellungen (Verschlusszeit & ISO) Regeln – dazu kommen wir dann in einem anderen Beitrag noch. Im AV-Modus wird die Kamera versuchen perfekt zu belichten passend zu euer Blende und ihr müsst euch sonst um nichts kümmern.

Fototips, Fotokurs, unscharfer Hintergrund,

Welche Blende für welches Bild?

Bei Portraits von Menschen und Tieren sind offene Blenden sehr beliebt weil der Hintergrund unscharf wird und die Person im Fokus steht. Hier müsst ihr darauf achten den Fokus mit dem kleinen Kästchen im Sucher direkt aufs Auge zu setzen. Gerade bei Tieren kann es etwas schwieriger sein beim ersten Mal zu treffen.

Bei mehreren Personen oder  zum Beispiel Pferd & Reiter ist eine mittlere Blende zB. 8 ganz gut. Mit einem Zoomobjektiv wie einem 70-200mm wird der Hintergrund trotzdem noch unscharf und die beiden im Vordergrund sind beide einigermassen scharf.

Für Gruppenfotos und Landschaftbilder sollte die Blende eher geschlossen sein. Mit einer sehr geschlossenen Blende wir der Himmel zum Beispiel dunkelblau. Das Bild hat nun eine grosse Tiefenschärfe. Der Hintergrund ist genauso scharf wie die Person vorne.

Fototips, Fotokurs, unscharfer Hintergrund,

 

Übung

Stellt euch auch eine Blume oder etwas anderes vor eine Wand. Macht ein Foto mit der niedrigsten Blende und eins mit der höchsten Blende im gleichen Abstand. Danach vergleicht ihr die Fotos am PC.

Die richtige Blende zu finden ist Übungssache. Macht bewusst Fotos mit verschiedenen Blenden um herauszufinden was euch am besten gefällt. Wenn ihr nicht sicher seid welches Objektiv für den Anfang das richtig ist, leiht euch zuerst einige aus. Grundsätzlich lieber etwas hochwertiges nehmen zB. ein 50mm 1.4 als ein Objektiv mit Zoom das dann erst bei Blende 3.5 losgeht.

 

Habt ihr Fragen zur Blende? Schreibt uns gerne einen Kommentar oder ein Email. Wir beantworten gerne eure Fragen und helfen euch weiter wenn es Probleme gibt.

Beauty Blog Bildbearbeitung

 

 

 

next one

Die beste Tageszeit für Fotoshootings