,

Sorry du bist kein Beautyface

Gerade am Anfang wenn man startet mit Models zu fotografieren wundert man sich oft warum die Fotos nicht so toll werden, wie die der Vorbilder. Das liegt natürlich zu einem grossen Teil am eigenen Können, Lichtsetzung, Retusche usw. sind einfach noch nicht so wirklich top. Doch es gibt auch ein anderes Thema das man oft vergisst…

Von was reden wir hier? Na vom Model. Nehmen wir mal an ihr macht am liebsten Portraits, habt euch auch schon ein paar Blitze zugelegt und übt fleissig eure Retusche. Irgendwie will es nicht voran gehen, die Bilder sind zwar toll, schlagen aber nie so richtig ein. Ihr habt schon das Licht und alles gecheckt und alles sieht auch fast so aus wie bei euren Vorlagen und Beispielbildern, trotzdem gibt es keinen BAM Effekt.

Nicht jedes hübsches Mädchen hat ein Beautyface. Tja, jetzt ist es raus. Sorry für alle tollen Models die hier eventuell reinlesen, das ist absolut nicht böse gemeint. Für Portrait und Beauty Aufnahmen ist das Gesicht im Mittelpunkt und daher auch besonders wichtig. Da hilft auch kein Make-up oder Photoshop, das muss da sein. Es gibt Models die sind perfekt für Fashion und es gibt solche die sind es für Beauty und Portrait. Dabei spielen dann auch die Masse eher weniger eine Rolle.

Beautyface, Modelfotografie, Fotoblog, Fototips, Fotoblogger, Workshops, Fotografieren lernen

Beautyface, Modelfotografie, Fotoblog, Fototips, Fotoblogger, Workshops, Fotografieren lernen

 

Natural Beauty oder gute Basis?

Wir haben mal so unter uns diese zwei Kategorien aufgeteilt. Die sind auch absolut nicht wertend gemeint. Es gibt Mädels, vor allem wir mitteleuropäischen Bleichgesichter, die sehen ohne Make-up nicht speziell aus, kommen aber richtig toll zur Geltung wenn sie erstmal Styling hatten. Deswegen auch IMMER mit Stylstin arbeiten. Gerade in diesem Bereich, einfach so so so wichtig! Dann gibts auch noch Mädels die sehen am besten ohne alles aus. Das sind oft südländische Typen mit sehr vollen Lippen und dunkler Haut. Mit Make-up wirkt es schon fast übertrieben, mit sehr dezentem einfach nur toll.

Wie erkennt man ein Beautyface?

Das ist wirklich eine gute Frage und ein Punkt an dem wir keine Tips geben können. Sehen ob etwas toll aussieht oder nicht, liegt einfach im Gefühl. Vorher schon erkennen ob Potential da ist, ist dagegen reine Übungssache. Wenn möglich lassen wir uns Polas schicken, viele haben aber keine. Wir achten dann auf einige Punkte:

  • Gerade, schmale Nase
  • reine Haut ! ! ! ! – wichtig wichtig wichtig
  • Gleich grosse Augen/generell eher grosse und wache Augen
  • Augenbrauen die NICHT tättowiert sind, entweder richtig voll oder akribisch gezupft
  • Gerade Zähne
  • je nach gesuchtem Typ volle Lippen
  • hohe Wangenknochen, Sommersprossen oder andere einmalige Merkmale
  • natürliche Haare, nichts buntes

 

SORRY – du bist kein Beautyface

So solltet ihr eventuell nicht an die Sache ran gehen wenn ihr halbwegs ein Gefühl für Menschen habt. Auch bei Models, gerade bei solchen die erst Anfangen oder keine beruflichen Models sind, ist das Selbstwertgefühl ein kleines Pflänzchen das vorsichtig behandelt werden will. Wir sagen NIE jemandem direkt was uns nicht passt. Meist umschiffen wir das ganze und bieten zB. einen Shoot in einem anderen Bereich an.

Und wo finden wir nun ein passendes Model?

Da sind die Quellen wie immer grenzenlos. Der Vorteil hier ist, das die Masse nicht wichtig sind. Auch bei der Erfahrung kann man am Anfang Abstriche machen, das Posing ist hier nicht ganz so wichtig. Natürlich schön wenn ein Model Posen drauf hat und mit dem Händen im Gesicht klar kommt. Ein ganz normaler Blick mit leicht geöffnetem Mund, sieht auch top aus wenn das Gesicht passt.
Beautyface, Modelfotografie, Fotoblog, Fototips, Fotoblogger, Workshops, Fotografieren lernen

Danke an dieser Stelle an die tolle Visa Glorija und unser Beautyface Emily für den tollen Shoot.

Was denkt ihr, darf man überhaupt so ehrlich sein und es aussprechen? Das nicht immer alles nur am Fotografen liegt und eben nicht jedes Gesicht für alles passt? Was denkt ihr zu dem Thema?

Beauty Blog Bildbearbeitung

next one

Paarshooting im Schweizer Ried