,

Südtirol Meran & Bozen

Wir, diesmal Sylvia mit ihrer Mum – Simon musste leider Zuhause bleiben weil er geschäftlich unterwegs war, waren für ein verlängertes Wochenende im Südtirol. Genauer gesagt in der Nähe von Meran und Bozen. Obwohl man mit dem Auto in 3 Stunden dort ist, haben wir diesen kleinen Ausflug noch nie gemacht und es wurde langsam Zeit. Wir haben die Gegend um Meran und Bozen erkundet und den Herbstanfang genossen. landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

Anreise & Italienischer Markt

Wir sind wie gesagt mit dem Auto angereist. Über den Arlbergpass und den Reschenpass waren wir ca. 3.5 Stunden unterwegs. Also absolut OK und gut für ein Wochenende zu schaffen. Wir haben am Freitag zuerst den Markt in Meran unsicher gemacht. Ein richtiger italienischer Markt wie die meisten von euch ihn wahrscheinlich kennen: Es gibt jede Menge Schuhe, Kleidung, Dirndl und anderen Ramsch der vor 10 Jahren noch sehr spannend war. Heute lohnt es sich nicht mehr wirklich dort was einzukaufen und wir haben uns auf Essen beschränkt. Der Parmesan ist unschlagbar und es gibt neben Gemüse und Salami noch jede Menge andere Köstlichkeiten die preislich echt sehr gut sind. Am Samstag findet dieser Markt übrigens in Bozen statt – immer bis 13 Uhr, falls ihr erst Samstags anreisen wollt.

landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

Wir haben recht spontan erst 2 Wochen vorher gebucht und leider waren die meisten tollen Unterkünfte da bereits ausgebucht. Ihr müsst auf jeden Fall früh genug dran sein, wenn ihr etwas richtig tolles mit Aussicht zB. in Schenna ergattern wollt! Die Übernachtungspreise in der Gegend sind dafür wirklich sehr günstig. Für 40€ die Nacht bekommt ihr bereits ein Zimmer in einer Pension mit Frühstück.

Wasserfall Partschins

Nach dem Markt wollten wir das Wetter noch ausnutzen und sind direkt nach Partschins gefahren um zum Partschinser Wasserfall zu wandern. Im Dorf gibts jede Menge Parkplätze und der Wasserfall ist gefühlt 300x angeschrieben. Gehzeit ca. 1 Stunde. Für Faule: Es ist auch möglich mit dem Auto ganz hoch zu fahren, aber das ist ja nicht Sinn der Sache oder?! Der Wasserfall ist auf jeden Fall eine tolle Location und sehr sehenswert. Wir hatten das Glück etwas später dran zu sein wo die meisten anderen Touris bereits auf dem Rückweg zum Abendessen waren.

landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

Bozen

Am Samstag war leider erst schlechtes Wetter – das wir direkt für einen Stadtbummel in Bozen genutzt haben. Weil dort auch der Markt stattfindet, müsst ihr auf jeden Fall vor 9.30 irgendwo parken. Wir waren etwas überrascht wie voll die Stadt gegen Mittag/Nachmittag wird. Bozen ist etwas grösser als Meran und es gibt einige nette Shops und Outlets mit günstigen Schuhen (Ruths Outlet, absoluter Megatip).

Oberbozen Erdpyramiden

Das Wetter wurde zum Glück direkt wieder besser und wir sind direkt aus Bozen mit der Seilbahn nach Oberbozen gefahren. Dort gib es einen schönen Rundweg zu den Erdpyramiden – die sind wirklich sehr beeindruckend! Am späteren Nachmittag haben wir den Tag mit einem Besuch in der Therme Meran beendet. Leider war es ziemlich voll und wir mussten kurz warten bis eine Liege frei wurde. Die Therme ist Hotel & öffentliche Therme in einem und ziemlich gut besucht. Trotzdem war es sehr entspannend, es gibt Becken bis zu 38 Grad – ganz nach unserem Geschmack.

landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf     landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf landschaft, südtirol, reisen, reiseblog, outdoorfotograf, reisefotograf

Wir hoffen euch hat unser kleiner Beitrag übers Südtirol gefallen. Lasst uns gerne ein paar Tips für die Gegend da wenn ihr auch schon dort wart! Ein Wochenende ist natürlich immer sehr kurz, man erholt sich aber immer extrem gut wenn man einfach mal weg von Zuhause ist.

 

 

 

 

next one

Lebensziele und Wünsche