Weihnachten in Australien – ein paar Gedanken

Merry Christmas an euch alle da draussen! Anlässlich unserer aktuellen Lage die ihr HIER nachlesen könnt, wollten wir mal ein Thema anschneiden. Und zwar wie es für uns ist, Weihnachten nicht Zuhause zu verbringen. Für ein paar von euch da draussen die kein Weihnachten feiern oder die keinen engen Kontakt zur Familie haben, mag das vielleicht nicht so besonders sein. Alle anderen die an Weihnachten von überall auf der Welt nach Hause fliegen, Mamas Küche geniessen und die Rituale der eigenen Familie mitmachen, wissen ganz genau was wir meinen.

Wegfliegen über Weihnachten?

Das hat einerseits natürlich Vorteile. Man spart sich den Stress mit Deko, Geschenke kaufen und anderen Verpflichtungen wie Weihnachtsessen vom Büro. Ihr klinkt euch quasi einmal komplett aus und lasst alles liegen das normalerweise „notwendig“ ist. Andererseits werdet ihr damit einigen Familienmitgliedern – vor allem den älteren – auch ganz schön vor den Kopf stossen. Schliesslich weiss man oft nicht wieviele Weihnachten man noch zusammen verbringen wird.

Für uns kam es bisher nie in Frage Weihnachten nicht Zuhause zu sein. Wir beide sehen Weihnachten meistens eher entspannt. Es gibt Deko die in 30 Minuten steht, zum Essen machen wir traditionell Fondue und an den Feiertragen besuchen wir alle Familienmitglieder die man sonst selten sieht wie meine Cousins oder Simons Bruder. Wir mögen das Zusammenkommen mit der Familie und geniessen die Zeit in der alle in festlicher Stimmung sind. Ich würde jetzt noch gern die Spaziergänge im verschneiten Wald erwähnen, leider war es die letzten Weihnachten eher grün und 20nGrad warm als winterlich verschneit.Trotzdem ist Weihnachten irgendwie immer etwas besonderes gewesen das wir auf jeden Fall Zuhause verbringen wollten.

Weihnachten in Australien

Wir hatten uns zuerst überlegt nach Weihnachten erst los zu fliegen. Dann wäre uns jedoch über einen Monat wertvoller Reisezeit verloren gegangen. So haben wir uns schweren Herzens entschieden diesmal eine Ausnahme zu machen und Weihnachten in Australien zu verbringen. In Australien hat übrigens fast jeder Haushalt einen (Plastik) Weihnachtsbaum und die berühmten Fotos mit Santa im Einkaufscenter sind ziemlich beliebt. Es läuft Weihnachtsmusik im Radio und es hängt überall Deko. So anders ist es also am anderen Ende der Welt auch nicht.

Bei sommerlichen Temperaturen werden wir wie es aussieht irgendwo bei der Great Ocean Road in unserem AirBnb etwas kochen und einen Strandspaziergang machen und mit Zuhause Skypen. Wir werden mit einer Flasche Wein darauf anstossen das Veränderung und Wachstum eben manchmal Opfer mit sich bringt. Wir hätten wegen den Feiertagen auf unsere Reise verzichten können und so viel mehr verloren als gewonnen. So werden wir einfach wenn wir zurück sind eine Family-Party schmeissen und Weihnachten quasi nachholen.

Was denkt ihr über das Thema? Wart ihr schonmal weg über Weihnachten oder könntet ihr euch das vorstellen? Lasst uns einen Kommentar da was ihr denkt!

Beauty Blog Bildbearbeitung

next one

New York an Weihnachten